Auto

Attraktive Alternative aus Amerika

Sein wuchtig wirkender Auftritt täuscht: Der Cadillac XT5 ist vielmehr ein komfortabler SUV mit grosszügigem Platzangebot, nobler Ausstattung und ansprechenden Fahrleistungen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Ansage von Cadillac ist klar: Mit dem XT5 als Nachfolger des SRX soll der vornehmlich deutschen Konkurrenz im gehobenen Segment zumindest ein bisschen eingeheizt werden. Laut dem Hersteller legt dieses Modell den Grundstein für eine neue Serie von Crossover-Modellen mit dem erklärten Ziel, den Ausbau der amerikanischen Premium-Marke voranzutreiben. Der XT5 ist denn auch nicht das einzige neue Modell von Cadillac. Ihm zur Seite steht das neue Limousinen-Topmodell CT6, welches in dieser Zeitung am 24. Juni 2017 vorgestellt worden ist.

«Da hast du aber ein schönes Poschtiwägeli», frotzelt ein Nachbar, als ich den Cadillac XT5 in der Tiefgarage parkiere. Aus seinem Tonfall meine ich eine Mischung aus Bewunderung, Spott und Anerkennung herauszuhören, wahrscheinlich von allem etwas. In einer Beziehung hat der Mann zweifellos recht: Mit einer Länge von 4,8 Metern, einer Breite von 1,9 Metern und einer Höhe von 1,6 Metern ist dieser «Ami-Schlitten» tatsächlich eine imposante Erscheinung. Ältere Parkhäuser mit ihren relativ engen Ein- und Ausfahrten sowie den karg bemessenen Parkfeldern können da schon mal sorgfältiges Manövrieren nötig machen.

Dank aktiven Sicherheitssystemen ist das aber alles halb so wild. Die 360-Grad-Kamerasicht rund um das Fahrzeug hilft tote Winkel zu reduzieren. Das ist auch nötig, weil durch die Karosserieform die Sicht nach hinten sehr eingeschränkt ist. Dazu kommt ein cleveres Warnsystem fürs Parken und Rangieren. Es zeigt dem Fahrer das Fahrzeug aus unterschiedlichen Perspektiven und schlägt Alarm, wenn man sich Hindernissen nähert. Sogar der Querverkehr wird überwacht, und sobald ein Fussgänger in den Fahrkorridor tritt, wird beim Rückwärtsfahren die Bremse aktiviert.

Angetrieben wird der mit Allradtechnik bestückte Cadillac XT5 von einem neu entwickelten 3,6-Liter-V6-Motor mit einer Leistung von 314 PS (Drehmoment 368 Nm). Auf Autobahnen gefällt der XT5 durch sein sanftes Dahingleiten – ein echt gelassener Dauerläufer, dem man auch nach stundenlangen Reisen völlig entspannt entsteigt. Da werden Erinnerungen an die legendäre Route 66 wach, nur der etwas unwirsche Motorensound beim energischen Beschleunigen passt so gar nicht ins Bild eines Fahrzeugs der gehobenen Klasse. Das ist zugegebenermassen Jammern auf hohem Niveau, weil im Normalbetrieb in der Stadt und auf Überlandstrassen so gut wie nichts vom Triebwerk zu hören ist.

Das Zusammenspiel des Motors mit der neuen 8-Gang-Automatik erweist sich als sehr harmonisch. Dabei kommt die erste elektronisch gesteuerte Schaltung in einem Cadillac zum Zug, die Geräusche und Vibrationen reduziert sowie eine bessere Nutzung des Innenraums ermöglicht. Ein Ärgernis ist das Einlegen des Rückwärtsgangs, der sich vorne schräg links beim Automatikwählhebel befindet und erst nach dem Drücken eines Entriegelungsknopfes aktiviert wird – eine völlig überflüssige Vorrichtung. Dafür gibt es am Fahrkomfort nichts zu mäkeln: Standesgemäss verschont das voll auf angenehmes Reisen abgestimmte Fahrwerk die Passagiere vor den unangenehmen Auswirkungen bei Bodenunebenheiten.

Das Platzangebot ist geradezu üppig. Die Mittelkonsole ragt wie eine Mauer zwischen den komfortablen Vordersitzen auf. Grosszügig geht es auch selbst für Grossgewachsene auf den Hintersitzen zu. So wurde der Fussraum im Fond beim XT5 im Vergleich zum SRX um 81 mm vergrössert. Viel Platz gibt es auch für das Gepäck. Dank der flach klappbaren 40/20/40-geteilten zweiten Reihe mit ferngesteuerter Klappfunktion wird der Kofferraum auf 1784 Liter (850 Liter hinter der zweiten Reihe) markant vergrössert.

Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 210 km/h angegeben, der Spurt aus dem Stand auf die 100-km/h-Marke mit 7,5 Sekunden. Für ein knapp zwei Tonnen wiegendes Fahrzeug ist das kein schlechter Wert. Während laut Werksangaben 10 Liter pro 100 Kilometer verbraucht werden, kommt man auf langen Strecken und meist zurückhaltender Fahrweise mit 9,4 Liter davon. Das ist angesichts der Proportionen und des stattlichen Gewichts dieses Crossover ein guter Wert. Beachtlich ist die üppige Serienausstattung, die alle heute gängigen Komfort- und Sicherheitselemente umfasst. Der XT5 wird ab 58'680 Franken (Luxury) angeboten, die von uns gefahrene Topversion Platinum ist ab 78‘800 Franken zu haben. (zuonline.ch)

Erstellt: 09.01.2018, 16:11 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Zürcher Unterländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 24.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.