Auto

Mit Cleverness und Chic

Die neue, zweite Generation des Mazda CX-5 zeichnet sich durch ein gefälliges Design und viel innovative Technik aus.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Seit seiner Lancierung im Jahr 2012 hat Mazda vom CX-5 bis heute in 120 Ländern mehr als 1,5 Millionen Einheiten abgesetzt. Der SUV erfreut sich auch in der Schweiz grosser Beliebtheit und hat sich zum meist­verkauften Modell der Marke aus Hiroshima gemausert.

Optisch kommt der überarbeitete CX-5 mit sportlicheren Proportionen und einer Weiterentwicklung des «Kodo-Designs» daher. Die Frontpartie wirkt nun flacher und breiter als bisher. Diesen Eindruck unterstreichen die schmaleren und tiefer positionierten LED-Scheinwerfereinheiten mit integriertem Tagfahrlicht, das in Mattchrom gehal­tene Flügelmotiv des Kühlergrills und schliesslich die langen, schmalen Einfassungen der LED-Nebelleuchten. Weiter sind die Windschutzscheibe leicht schräger gestellt und das Dach ­etwas abgesenkt.

Im Innenraum dominiert eine ausgesprochen wohnliche und elegante Atmosphäre. Auffallend ist der erhöhte Komfort der neu gestalteten Vorder- und Rück­sitze – in der von uns gefahrenen Topversion Revolution aus ­Leder und selbstverständlich elektrisch einstellbar (Fahrer fünffach, Beifahrer dreifach). Auch im Fond gibt es angesichts des guten Sitzkomforts und der grosszügigen Kopf- und Beinfreiheit nichts zu meckern – ausser, man muss auf dem ungeliebten Mittelsitz Platz nehmen.

Für einen bequemen Zugang zum Gepäckabteil sorgt die neue, in der Version Revolution serienmässig enthaltene elektrisch bedien­bare Heckklappe, die den Zugang zum praktischen Kofferraum ermöglicht. Sie lässt sich über einen Schalter im Cockpit, an der Heckklappe sowie per Fern­bedienung des schlüssellosen Zugangs­systems bedienen. Das Fassungsvermögen des Gepäckabteils ist auf 506 Liter gestiegen, und unter dessen Boden stehen jetzt 30 statt 10 Liter Stauraum zur Verfügung. Maximal passen mit umgeklappter Rückbank 1620 Liter Gepäck in den CX-5.

Unter der Haube verrichtete in unserem Testfahrzeug ein ­2,2-Liter-Turbodieselmotor mit einer Leistung von 175 PS seine Arbeit souverän, wenn auch im unteren Drehzahlbereich zumal etwas gar gut hörbar. Im guten Zusammenspiel mit der Sechsstufen-Automatik sind jederzeit genügend Kraftreserven abrufbar, was sich besonders positiv in der Schweizer Alpenwelt und ihren Passübergängen äussert.

Hier ist ein guter Kompromiss zwischen ansehnlichem Reisekomfort und sportlichem Antritt gelungen. Laut Hersteller sollen für den Spurt von 0 bis 100 km/h 9,5 Sekunden vergehen; die Höchstgeschwindigkeit wird mit 206 km/h angegeben. Die Federung vermag problemlos hohe Komfortansprüche zu erfüllen und bügelt ruppigen Fahrbahnuntergrund weitgehend aus. Ein Allradantrieb ist bei dieser Version serienmässig dabei. Der durchschnittliche Verbrauch liegt bei 6,3 Liter Diesel pro 100 Kilometer – das ist kein Spitzenwert, aber angesichts der Dimensionen des SUV (Länge 4,5 m, Breite 1,8 m, Gewicht 1610 kg) durchaus vertretbar.

Zur serienmässigen Sicherheitsausstattung gehört ein ­gan­zes Bündel von Systemen, die den Fahrer unterstützen und im Bedarfsfall eingreifen, um kritische Situationen zu entschärfen oder Kollisionen zu verhindern. Dazu gehört ein erweiterter Notbremsassistent mit Fussgängererkennung oder eine Rückfahrkamera, welche die schlechte Übersicht nach hinten etwas ausmerzt.

Preislich sind die Japaner durch­aus bei den Leuten. So kostet die günstigste Version (Challenge) ab 28‘900 Franken (Benziner mit 165 PS). Der Basispreis unseres Testwagens beträgt 46‘300 Franken. In der Topausführung Revolution, bestückt mit 6-Stufen-Automat, elektrisch verstellbaren Ledersitzen und einem Cruise Pack (adaptiver Tempomat sowie far­biges Headup-Display) kommen 52‘074 Franken zusammen. Das ist nicht gerade ein Schnäppchen, aber immer noch ein gutes Preis/Leistungs-Verhältnis. Als Zückerchen ist in der Schweiz bei allen neuen Mazda-Modellen ein Satz Winterreifen im Preis inbegriffen. (zuonline.ch)

Erstellt: 27.09.2017, 16:51 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Zürcher Unterländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 24.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.