Auto

Schwärmen ist erlaubt

Der Mercedes-Benz A 250 Sport 4Matic ist ein Quell der Freude. Wirkliche Schwächen sind bei diesem schicken Schwaben nur schwer auszumachen.

So schnittig wie sich der A 250 Sport 4Matic präsentiert, so dynamisch ist man mit dem Kompaktsportler unterwegs.

So schnittig wie sich der A 250 Sport 4Matic präsentiert, so dynamisch ist man mit dem Kompaktsportler unterwegs. Bild: pd

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Es gibt Testwagen, die man dem Importeur nur ungern zurückbringt. Dazu zählt der Mercedes A 250 Sport 4Matic, dem wir auf fast 1700 Kilometern so richtig auf den Zahn gefühlt haben. Lange Autobahnstrecken, Passübergänge mit Haarnadelkurven und knackigen Steigungen sowie zügige Überlandfahrten – das alles musste das fünfplätzige Kompaktmodell bewältigen.

Das tat der fesche Stuttgarter mit Bravour und ohne je zu maulen. Herzstück dieses Kompaktsportlers ist ein 2-Liter-Motor mit einer Leistung von 218 PS. In 6,3 Sekunden erfolgt laut Werksangaben der Spurt aus dem Stand auf Tempo 100, die Höchstgeschwindigkeit wird bei 240 Stundenkilometern abgeregelt. In Kombination mit dem dezent arbeitenden 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe entwickelt das Triebwerk seine üppige Kraftentfaltung mit einem röhrenden Sound – etwas Sportlichkeit verträgt auch das Gehör. Emotionen werden wach.

Das dynamische Fahrverhalten wird durch den Allradantrieb optimal unterstützt. Vor allem dann, wenn das neue Dynamic-Select-Fahrprogramm – mit diesem lässt sich die Charakteristik in Sekundenschnelle per Knopfdruck verändern – den Modus «Sport» verpasst bekommt und das Fahrzeug seinen ungestümen Vorwärtsdrang ausspielen kann.

Die Standardeinstellung des Fahrprogramms ist nach jedem Neustart der Zündung das komfortorientierte Programm «Comfort». Neben der erwähnten «Sport»-Stellung können die Fahrmodi «Eco» für einen möglichst niedrigen Verbrauch sowie «Individual» gewählt werden. Damit sind einzelne Parameter, von der Lenkung über den Antriebsstrang bis hin zum Fahrwerk, ganz nach Wunsch des Lenkers variierbar.

Ab und zu wird es ruppig

Die hervorragende Strassenlage ist das eine, das sportlich-straff abgestimmte Fahrwerk das andere. Denn wenn der rassige Mercedes auf weniger guten Strassen zurechtkommen muss, wird es für die Passagiere schon mal ruppig. Zwar kann der Fahrer dagegenhalten und die Dämpfungscharakteristik über den Dynamic-Select-Schalter verändern – geschluckt werden Unebenheiten zwar spürbar, aber im Endeffekt doch nur marginal.

Dieses kleine Manko wird durch den ausgezeichneten Sitzkomfort wettgemacht. Die Sportsitze sind sehr bequem und bieten zudem einen tadellosen Seitenhalt. Obwohl das Platzangebot im Innenraum eher knapp bemessen ist, können fünf Erwachsene zusteigen. Notgedrungen überlässt man die hinteren Sitze, die leicht und ohne Verrenkungen erreicht werden können, vielleicht etwas ungalant den Damen, die ja nur in Ausnahmefällen die gleiche Knie- und Kopffreiheit beanspruchen wie das männliche Geschlecht.

Mitgeführt an Bagage sollte nicht allzu viel werden; das Gepäckraumvolumen von 341 bis 1157 Liter ist dem Charakter des Fahrzeugs entsprechend aber noch akzeptabel. Nicht ideal ist die Rundumsicht, wird doch der Blick des Fahrers durch die dynamische Linienführung nach hinten stark eingeschränkt. Ohne Rückfahrkamera wäre man in so mancher Situation aufgeschmissen.

Durst hält sich in Grenzen

6,6 Liter pro 100 Kilometer beträgt der vom Hersteller angegebene Verbrauch, der im Alltag wohl nur schwerlich zu erreichen ist. Eine zurückhaltende Fahrweise fällt einem einfach zu schwer, wenn es denn die Verhältnisse auf öffentlichen Strassen erlauben. Denn zum Bummeln oder für eine Shoppingtour ist dieser Sportler definitiv nicht bestimmt. So pendelt sich der Verbrauch bei vielfach strammer Gangart zwischen rund 8 und knapp 10 Litern ein. Werte, die angesichts der abrufbaren Power durchaus vertretbar sind.

Ins Auge fällt die markentypische Topverarbeitung im Interieur. Das grosse PanoramaSchiebedach verströmt Freizeitfeeling. Ausgeklügelt sind die Fahrassistenzsysteme, von der Müdigkeitserkennung bis zur Abstandsregelung und dem Aufmerksamkeitsassistenten.

Mercedes ist es mit dem A 250 Sport 4Matic gelungen, den Spagat zwischen sportlichem Anspruch und hohem Komfort zu schaffen. Wer sich dieses in jeder Beziehung hochwertige Fahrzeug leisten will (und kann), muss bereits für die Basisversion 48?900 Franken in die Hand nehmen. Kommen dann noch, wie bei unserem Testwagen, verschiedene Sonderausstattungselemente im Komfort- und Sicherheitsbereich dazu, klettert der Obolus auf schon stolze 69?260 Franken. Fahrspass und Emotionen quasi à discrétion haben nun mal einen gewissen Preis. (zuonline.ch)

Erstellt: 14.07.2016, 10:44 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Zürcher Unterländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 24.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.