Zum Hauptinhalt springen

Bombenalarm am Salzburger Bahnhof

Am Bahnhof Salzburg wurde wegen eines Bombenalarms der Zugverkehr gesperrt. Die Polizei entwarnt.

Situation soll sich wieder beruhigt haben: Der Salzburger Hauptbahnhof. (Archivbild)
Situation soll sich wieder beruhigt haben: Der Salzburger Hauptbahnhof. (Archivbild)
Wikipedia

Die Polizei und die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) bestätigen einen Grosseinsatz am Bahnhof Salzburg. Unklar ist, ob der Bahnhof evakuiert wurde. Der Zugverkehr wurde gemäss mehreren österreichischen Medien eingestellt.

Wie «Oe24» berichtet, konnte die Polizei in der Zwischenzeit Entwarnung geben. Es sei zwar telefonisch eine Bombendrohung eingegangen, dabei habe es sich jedoch um einen Fehlalarm gehandelt. Die Situation habe sich wieder beruhigt.

Laut ÖBB waren beim Hauptbahnhof bis 15.42 Uhr keine Fahrten möglich. Derzeit sollte man laut den Bundesbahnen 30 Minuten mehr Reisezeit einplanen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch