Zum Hauptinhalt springen

Der Mensch ist der neue Asteroid

Walfleisch oder Haifischflossensuppe als Delikatesse? Wer mitisst, trägt zum Artensterben bei. Filme für die Erde zeigt die Premiere von «Racing Extinction».

Die Schönheit zeigen, um sie zu erhalten – mit grossflächigen Projektionen geben die Filmemacher Spezies am Rand der Existenz eine Stimme.
Die Schönheit zeigen, um sie zu erhalten – mit grossflächigen Projektionen geben die Filmemacher Spezies am Rand der Existenz eine Stimme.
zvg

Jedes Jahr stirbt eine von 100 000 Spezies auf natürliche Weise aus; weit mehr Arten sterben jedoch der Menschen wegen. Ozeanübersäuerung, CO2- und Methanemissionen sowie die simple Gier nach ausgefallenen Tierprodukten lassen das Artensterben in erschreckender Weise voranschreiten. Wissenschaftler sagen voraus, dass bis Ende Jahrhundert die Hälfte aller Tierarten verschwunden sein könnte. Fünf grosse Artensterben hat die Erde bereits erlebt, die letzte hat durch einen Asteroiden die Dinosaurier wegradiert. Nun sind wir mittendrin im sechsten grossen Artensterben, selbst zum Asteroiden geworden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.