Schweizer Paartherapeut Jürg Willi ist gestorben

Der Zürcher war Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychoanalytik. Er machte sich auch als Autor einen Namen.

Paartherapeut und Buchautor: Jürg Willi. (Archiv)

Paartherapeut und Buchautor: Jürg Willi. (Archiv) Bild: Ayse Yavas/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der erste Paartherapeut im deutschen Sprachraum ist tot: Der Psychiater und Bestseller-Autor Jürg Willi starb im Alter von 85 Jahren in Zürich, wie aus der Todesanzeige in der «NZZ» und im «Tages-Anzeiger» vom Dienstag hervorgeht.

Willi starb am 8. April nach langer Krankheit. Der Öffentlichkeit wurde er vor allem durch seine Bücher über Paarbeziehungen bekannt, darunter «Was hält Paare zusammen», «Die Zweierbeziehung» und «Psychologie der Liebe». (fal/sda)

Erstellt: 16.04.2019, 08:31 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Werbung

Branchenbox

Die wöchentliche Seite in der Printausgabe des «Zürcher Unterländer». Ihre Kontaktangaben immer online abrufbar.

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Zürcher Unterländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 24.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!