Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

AfD-Politiker lebt plötzlich neben Holocaust-Denkmal

Betonquader in Björn Höckes Dorf Bornhagen: Die Künstlergruppe Zentrum für politische Schönheit reagierte auf die kritischen Äusserungen des AfD-Politikers zum Holocaust-Mahnmal in Berlin.
Höcke bezeichnete das Holocaust-Mahnmal als «Denkmal der Schande».
Die Betonblöcke sind exakte Nachbildungen der 2711 Betonblöcke des Holocaust-Mahnmals.
1 / 3

24 Betonquader für Höcke