Zum Hauptinhalt springen

Spital setzt Patientin bei Minusgraden auf die Strasse

Weil eine Frau ihre Rechnungen nicht mehr bezahlen konnte, stellte sie ein Spital in Baltimore bei eisigen Temperaturen auf die Strasse – bekleidet nur mit einem Hemd.

Die Frau konnte ihre Rechnungen nicht mehr bezahlen. (Video: Facebook/Imamu Baraka)

Ein Spital in Baltimore hat eine Patientin, die ihre Rechnungen nicht mehr bezahlen konnte, auf die Strasse gestellt. In einem Video ist zu sehen, wie die Frau lediglich ein Hemd und Socken trägt. Die Temperaturen im US-Bundesstaat Maryland mit Baltimore als grösster Stadt liegen derzeit im Minusbereich – dazu kommt ein eisiger Wind.

Imamu Baraka, der in der Nähe arbeitet, sah die sichtlich verwirrte Frau und nahm das Video auf. «Ich war so wütend, dass ich beschloss, davon ein Video zu machen. Sonst hätte mir niemand geglaubt», sagte er gegenüber der Nachrichtenagentur AP.

Spital entschuldigt sich

Baraka rief daraufhin eine Ambulanz, die die Frau wieder zurück in das Spital brachte. Was danach mit ihr geschah, ist nicht bekannt. Das Spital bestätigte aber, dass die Frau in der Nacht aus dem Spital entlassen worden war.

Der Präsident und CEO des Spitals, Mohan Suntha, sagte später bei einer Pressekonferenz, das Spital habe in diesem Fall versagt. Er versprach eine umfassende Prüfung des Vorfalls.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch