Zum Hauptinhalt springen

Drive-in-Festival in KlotenParty im Auto – Ein hoffentlich einmaliges Erlebnis

ZU-Redaktor Flavio Zwahlen besuchte am Freitag das Sunrise-Skylights-Drive-in-Open-Air am Flughafen. Fazit: Die Organisation war gut, aber der Hauptact hätte noch ein wenig mehr bieten dürfen.

Der Langzeitparkplatz direkt neben dem Rega-Center am Flughafen verwandelte sich für zehn Tage in ein Auto-Open-Air.
Der Langzeitparkplatz direkt neben dem Rega-Center am Flughafen verwandelte sich für zehn Tage in ein Auto-Open-Air.
Foto: Paco Carrascosa

Auf der Startbahn gibt gerade eine Boeing 777 Schub, als wir uns in die Autokolonne vor dem Parkplatz P17 einreihen. Während sich die Swiss-Maschine auf den Weg in Richtung Südafrika macht, warten wir auf die Türöffnung um 19.30 Uhr. Denn heute sind wir nicht zum Flughafen gekommen, um zu verreisen, sondern weil wir zum ersten Mal seit Ausbruch der Corona-Pandemie wieder ein Konzert besuchen werden. Möglich ist das dank dem Sunrise-Skylights-Drive-in-Open-Air, das relativ kurzfristig von zwei Event-Organisationen auf die Beine gestellt wurde. Nach der Absage aller grossen Open Airs des Jahres ist dies die grösste Veranstaltung dieser Art in der Schweiz im Sommer 2020.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.