Zum Hauptinhalt springen

Weniger als eine Million PassagierePassagierzahlen sind um über 60 Prozent eingebrochen

Der Flughafen Zürich hat am Dienstag zum ersten Mal seit Beginn des Lockdown wieder eine Verkehrsstatistik veröffentlicht. Die Zahlen widerspiegeln, dass das «Tor zur Welt» derzeit auf Sparflamme läuft.

Tetris mit Flugzeugen: Fast die komplette Flotte der Swiss steht derzeit still. Das belegt auch die vom Flughafen Zürich veröffentlichte Verkehrsstatistik für den Monat März.
Tetris mit Flugzeugen: Fast die komplette Flotte der Swiss steht derzeit still. Das belegt auch die vom Flughafen Zürich veröffentlichte Verkehrsstatistik für den Monat März.
Foto: Keystone/Ennio Leanza

Überraschend kommt die Zahl natürlich nicht. Das Coronavirus hat die Flugbranche ins Mark getroffen. Die bereits vorab veröffentlichte Bewegungsstatistik liess erahnen, wie heftig die Zahlen wegen der Pandemie zusammengebrochen sind. Dabei war indes noch nicht klar, ob die Passagier- und Frachtzahlen nicht sogar noch stärker zurückgegangen sein könnten. Denn die Bewegungsstatistik verrät nichts darüber, wie stark die Flugzeuge, die überhaupt noch geflogen sind, ausgelastet waren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.