Zum Hauptinhalt springen

Leichtathletik: Medaillen in UsterPellaz und Aase triumphieren

Erstaunliche Ausbeute an den Schweizer Meisterschaften im Steeple und im 10 000-Meter-Lauf in Uster: Loris Pellaz vom LC Regensdorf gewann über 3000 Meter Steeple Gold bei den unter 23-Jährigen sowie Silber in der Elite-Kategorie, während Njaal Aase vom LC Rafzerfeld bei den U-20-Junioren über 2000 Meter Steeple zu Silber lief.

Zwei Medaillen auf einen Streich: Loris Pellaz meistert auf dem Weg zum Schweizer Meistertitel bei den unter 23-Jährigen und zur gleichzeitigen Silbermedaille in der Elite-Kategorie über 3000 Meter Steeple alle Hindernisse.
Zwei Medaillen auf einen Streich: Loris Pellaz meistert auf dem Weg zum Schweizer Meistertitel bei den unter 23-Jährigen und zur gleichzeitigen Silbermedaille in der Elite-Kategorie über 3000 Meter Steeple alle Hindernisse.
Foto: Martin Knill

Seit zehn Monaten schon trainiert der Unterwalliser Loris Pellaz im LC Regensdorf. Und der einstige U20-WM-Teilnehmer und Maschinenbau-Ingenieur-Student an der ETH Zürich hat enorme Fortschritte gemacht. Gestern, in den ausgelagerten Meisterschaftsrennen feierte der 21-Jährige im Hindernislauf auf Anhieb seinen grössten Erfolg: Gold bei den U-23 und gleichzeitig Silber in der Elite. «Ich bin meine Premiere in dieser Disziplin defensiv angegangen und habe immer auf Reserven geachtet», schilderte er. Das zahlte sich aus. Auf dem letzten Kilometer holte er mehr als 50 Meter Rückstand auf den lange Führenden in der Kategorie U-23, Leon Berthold, auf. Bei der letzten Passage des Wassergrabens stürmte er an die Spitze. «Mein Plan ging auf», sagte er strahlend.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.