Zum Hauptinhalt springen

Taucher bergen Leiche aus RheinPolizei findet Vermissten nach Hinweisen aus Bevölkerung

Der Mann, der am 1. Juni den Rheinfall hinabgestürzt war, wurde am Sonntag von Tauchern der Schaffhauser Polizei tot aus dem Rhein geborgen.

Der Tote wurde im Bereich der Nohlbrücke bei Dachsen aus dem Rhein geborgen.
Der Tote wurde im Bereich der Nohlbrücke bei Dachsen aus dem Rhein geborgen.
Foto: Google Maps

Anwohner waren am vergangenen Sonntag auf einen leblosen Körper bei der Nohlbrücke (Gemeindegebiet Laufen-Uhwiesen) aufmerksam geworden. In der Folge verständigten sie die Behörden. Dies teilt die Polizei Schaffhausen am Dienstag mit. Polizeitaucher bargen den Toten schliesslich aus dem Rhein.

Gemäss Ermittlungen der Kantonspolizei Zürich und der Schaffhauser Polizei sowie Untersuchungen des Institutes für Rechtsmedizin Zürich handelt es sich ohne Zweifel um den Mann, der am Pfingstmontagnachmittag den Rheinfall hinuntergespült worden war.

Drittverschulden wird ausgeschlossen

Gemäss ersten Ermittlungen kann ein Drittverschulden ausgeschlossen werden.

Nachdem der Mann am Pfingstmontag in den Rhein gestürzt war, kam es zu einer gross angelegten Rettungsaktion, bei der auch ein Helikopter eingesetzt wurde. Die Suche blieb aber erfolglos.

mst