Zum Hauptinhalt springen

Polizei schnappt Kita-Einbrecher

Zwei junge Männer sind Sonntagnacht in Zollikerberg in eine Kindertagesstätte eingebrochen. Sie wurden noch am Tatort von der Polizei erwischt.

Beide Einbrecher konnten von der Polizei im Bereich des Tatorts in Zollikerberg verhaftet werden.
Beide Einbrecher konnten von der Polizei im Bereich des Tatorts in Zollikerberg verhaftet werden.
Symbolbild Kantonspolizei Zürich

Ein aufmerksamer Bürger brachte die Polizei auf die Spur von zwei Einbrechern. Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt, meldete der Anwohner kurz vor Mitternacht telefonisch, dass in seinem Mehrfamilienhaus in die Kindertagesstätte im Erdgeschoss eingebrochen werde. Gemäss Recherchen der ZSZ handelt es sich um eine Einrichtung an der Forchstrasse. Sofort wurden mehrere Patrouillen nach Zollikerberg geschickt.

Die Polizisten sahen bei ihrem Eintreffen einen Mann wegrennen. Sie nahmen die Verfolgung auf und konnten den Einbrecher schliesslich verhaften. Danach führte die Polizei eine Umgebungsfahndung durch. Dabei wurde kurze Zeit später ein weiterer Mann verhaftet, der ebenfalls vor den Polizisten flüchten wollte.

Computer und Geld erbeutet

Gemäss ersten Ermittlungen werden die beiden Verhafteten verdächtigt, in die Räume der Kindertagesstätte eingebrochen zu sein. Sie versuchten ausserdem, in weitere Räume einzubrechen, wurden dabei aber durch die Polizei gestört.

Aus der Kindertagesstätte entwendeten die Verdächtigen Laptops und Bargeld im Wert von mehreren tausend Franken. Deliktgut, das in der Nähe des Tatorts sichergestellt werden konnte. Ausserdem entstand ein Sachschaden, der ebenfalls mehrere tausend Franken beträgt.

Bei den mutmasslichen Einbrechern handelt es sich um zwei 22-jährige Schweizer mit Wohnort Zürich und Geroldswil. Auf Nachfrage bestätigt die Kantonspolizei, dass die beiden Männer einen Migrationshintergrund haben. Die beiden Verhafteten wurden der Staatsanwaltschaft zugeführt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch