Zum Hauptinhalt springen

Männer beklauen Kirche in WinterthurPolizei schnappt Opferstock-Diebe

Zwei Männer haben am Mittwoch in einer Kirche im Stadtkreis Mattenbach Geld aus einem Opferstock gestohlen. Die alarmierte Polizei konnte die Täter verhaften.

Normalerweise wird der Opferstock in der Kirche mit Geld gefüllt – am Mittwoch war dies in einer Winterthurer Kirche allerdings umgekehrt.
Normalerweise wird der Opferstock in der Kirche mit Geld gefüllt – am Mittwoch war dies in einer Winterthurer Kirche allerdings umgekehrt.
Symbolfoto: Keystone

Einem aufmerksamen Kirchenbesucher ist es zu verdanken, dass die Stadtpolizei Winterthur am Mittwoch zwei Opferstock-Diebe verhaften konnte. Wie die Stadtpolizei mitteilt, meldete der Kirchengänger kurz nach 14.15 Uhr der Einsatzzentrale, dass er soeben habe beobachten können, wie sich zwei Männer am Opferstock zu schaffen gemacht hätten. Die Diebe verliessen dann die Kirche.

Wegen ein paar Dutzend Franken

Der Melder folgte den beiden Verdächtigen und blieb dabei mit der Einsatzzentrale verbunden. Die ausgerückte Patrouille erhielt dadurch den Standort laufend mitgeteilt, worauf sie die beiden Männer unweit des Tatorts anhalten und verhaften konnte.

Das Geld aus dem Opferstock in der Höhe von ein paar Dutzend Franken sowie das verwendete Tatwerkzeug wurden sichergestellt. Bei den beiden Tätern handelt es sich um zwei Rumänen (31- und 53-jährig). Weitere Abklärungen ergaben, dass sich der ältere Mann trotz Einreisesperre widerrechtlich in der Schweiz aufhielt.

mst