Zum Hauptinhalt springen

Spital Bülach mit GewinnPositives Ergebnis trotz Mehrkosten

Die Spital Bülach AG schreibt schwarze Zahlen und weist für das Geschäftsjahr 2019 einen Reingewinn von 2,9 Millionen Franken aus.

Das Spital Bülach weist für das Geschäftsjahr 2019 ein positives Rechnungsergebnis aus.
Das Spital Bülach weist für das Geschäftsjahr 2019 ein positives Rechnungsergebnis aus.
Foto: PD

Im Geschäftsjahr 2019 stieg der konsolidierte Umsatz der Spital Bülach AG, inklusive Airport Medical Center,
auf 153,1 Millionen Franken. Dies entspricht einer Steigerung von 4,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr (146,8 Millionen). 2019 war das Jahr des Ausbaus verschiedener Leistungsbereiche. Die Altersmedizin wurde erweitert, es erfolgten eine Stärkung des Perinatalzentrums rund um die Geburt sowie ein Aufbau eines
neuen Stützpunkts des Rettungsdienstes zur Versorgung der Gemeinden Kloten, Opfikon, Oberglatt,
Bassersdorf, Nürensdorf, Winkel, Lufingen und Oberembrach. Gegen den Trend in den Schweizer Spitälern stieg die Zahl der stationären Patienten gegenüber 2018 leicht an. Im Jahr 2019 liessen sich 1,5 Prozent mehr stationäre und 4,2 Prozent mehr ambulante Patientinnen und Patienten im Spital Bülach behandeln. Damit stieg die Zahl aller behandelten Patienten auf 84’051 (Vorjahr 83’929).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.