Zum Hauptinhalt springen

Paketkrise bei der PostPost verärgert Kunden – Händler suchen Alternativen

Verspätete Sendungen, eingestellte Dienstleistungen: Die Corona-Krise trifft die Post hart. Der Bund genehmigte nun eine Kontingentierung für Grosskunden.

Die Post ist überfordert mit der schieren Mengen an Paketen, die während der Corona-Krise online bestellt werden.
Die Post ist überfordert mit der schieren Mengen an Paketen, die während der Corona-Krise online bestellt werden.
Foto: Keystone

Als der Bundesrat die verschärften Massnahmen wegen des Coronavirus präsentierte, war bei der Post noch alles in Ordnung. «Grundsätzlich ist die Post so aufgestellt, dass sie auf die verschiedenen Mengenschwankungen reagieren kann», sagte ein Sprecher am 16. März. Das beste Beispiel dafür, dass man dazu in der Lage sei, sei das Weihnachtsgeschäft. Drei Wochen sind seither vergangen, alles ist anders, und die Post ist während der Corona-Krise in eine eigene Krise geschlittert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.