Zum Hauptinhalt springen

Kurzzeitige VollsperrungRafzer Strasse muss dringend geflickt werden

Auf der Landstrasse in Rafz sind im Abschnitt Hegi bis zur Landesgrenze bei der obersten Belagsschicht Schäden eingetreten, die sofort behoben werden müssen.

Ein Abschnitt der Landstrasse in Rafz muss im Oktober für mehrere Tage komplett für den Verkehr gesperrt werden.
Ein Abschnitt der Landstrasse in Rafz muss im Oktober für mehrere Tage komplett für den Verkehr gesperrt werden.
Symbolbild: Michael Trost

In den Jahren 2023 bis 2025 plant das kantonale Tiefbauamt, die Badener Landstrasse und die Landstrasse in Rafz umfassend zu sanieren. Nun sind aber auf der Landstrasse im Abschnitt Hegi bis zur Landesgrenze bei der obersten Belagsschicht Schäden eingetreten, die sofort behoben werden müssen. Die Bauarbeiten beginnen am Montag, 5. Oktober, und dauern bis Donnerstag, 29. Oktober. Die Arbeiten werden in Etappen ausgeführt. Der Verkehr wird am Tag durch einen Verkehrsdienst und in der Nacht mit einer Lichtsignalanlage durch die jeweilige Bauetappe geführt.

Der Abschnitt vom Ziegeleiwäg bis zur Landesgrenze muss aus Gründen der Einbauqualität des Belags und der Arbeitssicherheit für mehrere Tage komplett für den Verkehr gesperrt werden. Diese Vollsperrung beginnt am Montag, 26. Oktober, um 5 Uhr, und dauert bis Donnerstag, 29. Oktober, um circa 17 Uhr. Belags- und Markierungsarbeiten benötigen trockenes Wetter. Deshalb können sich die Arbeiten und die damit verbundene Sperrung bei nasser Witterung entsprechend verlängern.

Die Umleitung für den Durchgangsverkehr über die Bahnhof- und Schaffhauserstrasse wird signalisiert (siehe Karte). Für Velofahrende wird eine lokale Umleitung via Nack ausgeschildert.

red