Zum Hauptinhalt springen

Fussball 3. LigaRafzerfeld reist zum Spitzenkampf nach Winterthur

Dafür verlieren Embrach und Niederweningen Boden auf einen anderen Tabellenführer aus Winterthur, Veltheim.

Rafzerfelds Ueli Spühler, hier gegen Klotens Torhüter Sandro Krebs, trifft momentan am Laufmeter.
Rafzerfelds Ueli Spühler, hier gegen Klotens Torhüter Sandro Krebs, trifft momentan am Laufmeter.
Foto Archiv: Urs Brunner

Rafzerfeld ist in der Gruppe 5 in der Tabelle still und heimlich nach vorne gerückt. Dies dank fünf Siegen in Serie mit einem Torverhältnis von 13:0! Erstaunlich: Topskorer Joel Pfiffner hat die letzten drei Partien verpasst, weil er in der RS in Coronavirus-Quarantäne bleiben musste. Ausnahmestürmer Nathanael Neukom ist verletzt. Erfreulich für die Unterländer ist, dass sich Ueli Spühler seit Wochen als sehr treffsicher erweist.

Trotzdem zeigt das Team von Trainer Roger Hummel konstante und solidarische Auftritte. Der Lohn dafür ist, dass die Unterländer am kommenden Samstag als Ranglistenzweite bei Tabellenführer Phönix Seen 2 antreten können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.