Zum Hauptinhalt springen

FC Wallisellen trainiert wiederRan mit Abstand

Als erster und bislang einziger Fussballclub im Zürcher Unterland führt der FC Wallisellen wieder Trainings durch. Allerdings noch nicht mit allen Teams und immer schön vorsichtig.

Juniorentrainer Rolf Wietlisbach (3. von links) und seine Schützlinge des FC Wallisellen (F-Junioren) freuen sich aufs erste gemeinsame Training seit acht Wochen.
Juniorentrainer Rolf Wietlisbach (3. von links) und seine Schützlinge des FC Wallisellen (F-Junioren) freuen sich aufs erste gemeinsame Training seit acht Wochen.
Bild: Urs Weisskopf

Für einen ist der Trainingsstart unter den strickten Corona-Vorgaben überhaupt kein Problem: Goalie Jelle van Waardenburg. Der Hüne mit holländischen Wurzeln und Juniorenvergangenheit im Bündnerland bekommt auf dem frisch gemähten Rasen der Walliseller Sportanlage eine Einzelbehandlung. Der andere Torhüter der ersten Mannschaft des FC Wallisellen ist an diesem verregneten Montagabend noch nicht dabei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.