Zum Hauptinhalt springen

Fischerstübli in EglisauRatschläge und Angelruten vom Fachmann

Seit rund einem Jahr wohnt der 40-jährige Norman Schuster am Friedhofweg, nahe am Rhein in Eglisau. In seinem alten Bauernhaus hat er nun ein Fischerstübli eröffnet. Hier bietet er zu günstigen Preisen allerlei Fischereizubehör an – von der Angelrute bis zum gemieteten Fischerboot.

Norman Schuster betreibt in Eglisau neu ein Fischerstübli mit Artikeln für die Sportfischerei.
Norman Schuster betreibt in Eglisau neu ein Fischerstübli mit Artikeln für die Sportfischerei.
Foto: Balz Murer

Über 100 Jahrespatente zum Fischen wurden allein für den Abschnitt zwischen der Eglisauer Rheinbrücke und der Tössegg erworben. Und jetzt, da die Fischersaison wieder begonnen hat, kommen noch die Tagespatente dazu. Wer regelmässig fischen möchte, besucht am besten einen Tageskurs und vertieft sich in die empfohlene Lektüre, als Grundlage für einen Sachkundeausweis (Sana), und weiss dann, wann und wo welche Fische an der dazu idealen Angelrute zappeln dürfen und wie sie fachmännisch verarbeitet werden. Der erfahrene Hobbyfischer Norman Schuster möchte den Sana demnächst auch anbieten und rät: «Je nach Fischsorten – Hecht, Zander, Barben, Egli oder gar Wels – die ich fangen möchte, sollte ich mich für das passende Anglerzubehör entscheiden.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.