Zum Hauptinhalt springen

Trainerwechsel im FC OberglattReggio und Righetti treten überraschend zurück

Der ambitionierte Viertligist war perfekt in die Saison gestartet. Zuletzt setzte es aber eine 3:8-Niederlage gegen Rümlang 2 ab. Das Saisonziel bleibt Aufstieg in die 3. Liga.

Der ehemalige Super-League-Spieler Gianni Reggio hat als Trainer zum Beispiel Kilchberg-Rüschlikon in die 2. Liga interregional geführt.
Der ehemalige Super-League-Spieler Gianni Reggio hat als Trainer zum Beispiel Kilchberg-Rüschlikon in die 2. Liga interregional geführt.
Foto: Johanna Bossart

Das Resultat von 3:8 am vergangenen Sonntag überraschte. Rümlang 2 schlug zu Hause das Oberglatter Fanionteam. Wobei die Gastgeber auf ihrem Kunstrasen antreten konnten, während es in Oberglatt keinen Kunstrasen gibt. «Der Rasen war in Rümlang nicht das Problem», meint Oberglatts Trainer Gianni Reggio zu diesem Aspekt. Die Rümlanger hatten die ersten beiden Meisterschaftspartien dieser Saison noch verloren. Oberglatt dagegen hatte mit 7:2 beim ewigen Rivalen Dielsdorf gewonnen («das Resultat ist zu hoch ausgefallen, an diesem hohen Resultat hatte hauptsächlich unser Offensivspieler Valerio Passalacqua grossen Anteil», ergänzte Reggio) und danach 3:3 gegen den Ranglistendritten Albania gespielt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.