Zum Hauptinhalt springen

Der Velo-Parcours macht in sechs Unterländer Gemeinden Halt

Der Kanton Zürich hat zwei mobile Pumptracks angeschafft, die man mit Velos, Kickboards oder Laufrädern befahren kann. Seit dem Mittwoch gastiert einer davon in Rorbas. Auch andere Unterländer Gemeinden profitieren.

Regierungsrat Mario Fehr hat den Pumptrack bei der Einweihung in Thalwil persönlich ausprobiert.
Regierungsrat Mario Fehr hat den Pumptrack bei der Einweihung in Thalwil persönlich ausprobiert.
pd

Auf dem Pausenplatz des Schulhauses in Rorbas fuhr am Mittwoch ein grosser Lastwagen vor. Die Kinder hatten sich bereits lange auf die Lieferung gefreut: Das Transportfahrzeug war gefüllt mit Holzelementen, die zu einem sogenannten Pumptrack zusammengebaut werden. Dabei handelt es sich um eine im Kreis herumführende Bahn mit Wellen und Steilwandkurven, die man mit diversen Gefährten befahren kann. Zum Beispiel mit Velos aller Grössen und Arten, Kickboards, Laufrädern oder Skateboards.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.