Zum Hauptinhalt springen

Flexibler Schwerarbeiter für 465'000 Franken

Ein Systemschlepper erleichtert fortan die Arbeiten im Bülacher Forst, aber nicht nur dort. Der vielseitige 14-Tönner beeindruckte bei seiner Präsentation die Gäste.

Politker und Mitarbeitende des Bereichs Umwelt der Stadt Bülach: Der neue Systemschlepper überragt sie alle.
Politker und Mitarbeitende des Bereichs Umwelt der Stadt Bülach: Der neue Systemschlepper überragt sie alle.
Balz Murer

465'000 Franken hat das Kraftpaket gekostet. Eine solche Summe hat Stadt Bülach noch nie für ein neues Fahrzeug ausgegeben. Grund genug, den «Systemschlepper Pflanzelt Pm-Trac-2385-4f», so die offizielle Typenbezeichnung, mit einer Einweihungsfeier in die städtische Flotte aufzunehmen. Das 14 Tonnen schwere Gerät mit 240 Pferdestärken machte denn bei der Präsentation beim Forstwerkhof am Donnerstag auch was her. Allein die Pneus überragten einige der geladenen Gäste. Der Traktor mit Kran ersetzt den alten Forstmuli. Seit 1993 tat dieser seinen Dienst. Doch nach über 10 000 Betriebsstunden war er reparaturanfällig und erfüllte die Anforderungen nicht mehr. Mittlerweile ist er verkauft und versieht seine Aufgabe in einem privaten Unternehmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.