Zum Hauptinhalt springen

Keine Liebesgrüsse aus dem Süden

Der Streit um den Südstart geradeaus ist nicht neu. Ein von 137 Gemeinden unterzeichnetes Positionspapier hat ihn jetzt aber neu entfacht.

Die Südstarts geradeaus geben zu reden – nicht das erste Mal.
Die Südstarts geradeaus geben zu reden – nicht das erste Mal.
Archiv ZU

In der Mitte liegt der Flughafen, und in den Himmelsrichtungen darum herum wird gestritten. Die Formel: Nord, Ost und West gegen Süd – so nimmt man es wenigstens im Süden wahr.

Die Geschichte des Streits geht zurück bis ins Jahr 2000. Damals hatte der Zürcher Regierungsrat in einem Positionspapier eine «ausgewogenere Verteilung» des Fluglärms gefordert. Allerdings mit der Anmerkung, dass nicht «nach dem Giesskannenprinzip das ganze Kantonsgebiet gleichmässig beschallt werden soll».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.