Zum Hauptinhalt springen

Oldtimer-Traktor läuft wie geschmiert mit altem Frittieröl

Hunderte von Besuchern staunten am Wehntaler Traktorentreffen über den speziellen Treibstoff des fast 90 Jahre alten Lanz Bulldog.

Der Lanz Bulldog von Kevin Wobmann war das Highlight am Traktorentreffen.?
Der Lanz Bulldog von Kevin Wobmann war das Highlight am Traktorentreffen.?
Balz Murer
Bis der Motor einmal läuft, sind mehrere Arbeitsschritte nötig.
Bis der Motor einmal läuft, sind mehrere Arbeitsschritte nötig.
Balz Murer
Oldtimer-Liebhaber kamen an diesem Wochenende auf jeden Fall auf ihre Kosten.
Oldtimer-Liebhaber kamen an diesem Wochenende auf jeden Fall auf ihre Kosten.
Balz Murer
1 / 7

«Wupp-wupp-wupp», der Sound der Lanz Bulldogs ist unverkennbar und Musik in den Ohren der Fans von alten Traktoren. Von den rund 200 gehegten und gepflegten Oldtimern am Dieselfest vom letzten Samstag in Schleinikon zählte der Typ 15/30 von Kevin Wobmann aus Schneisingen zu den interessantesten Objekten. Besonders viele Besucher scharten sich beim Starten des 10,3 Liter-Glühkopfmotors um die Rarität bis er mit dem Schwungrad rund läuft. «Das dauert etwas und ist nicht ganz ungefährlich», betont Wobmann. Damit der mit Schweröl oder mit altem Frittieröl betriebene Motor läuft, muss der Glühkopf mit einer Petroliumheizlampe auf über 100 Grad vorgewärmt werden. Ist dies soweit, schraubt Wobmann das Lenkrad los und dreht es an der Kurbelwelle bis der Motor stockend und hustend anläuft. Dabei bockt das drei Tonnen schwere Vehikel auf der Stelle und stösst graublauen Rauch aus dem langen Kamin. Strahlende Gesichter bei den Zuschauern und ein Schluck Bier belohnen die harte Arbeit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.