Zum Hauptinhalt springen

Und das Waldfest war erst der Vorgeschmack

Am Wochenende feierten die Jung­gesellen von Niederweningen ihr Waldfest. Damen waren selbstverständlich mit dabei. Das grösste Vereinsfest dieses Jahres steht aber noch aus.

Mit einem heftigen Knall aus der Kanone eröffnen die Junggesellen aus dem Wehntal ihr Waldfest – und sie verabschieden damit zuweilen auch Mitglieder ins Eheleben.
Mit einem heftigen Knall aus der Kanone eröffnen die Junggesellen aus dem Wehntal ihr Waldfest – und sie verabschieden damit zuweilen auch Mitglieder ins Eheleben.
Madeleine Schoder

Genau um 20 Uhr ertönten auf einem Hügel über dem Schützenhaus Sandhöli in Niederweningen sieben Böllerschüsse. Zwei alte Kanonen – die ältere ist aus dem Jahr 1971 – wurden vom Schützenmeister und Festwirt Florian Schlatter (27) in die Höhe ab­gefeuert als traditioneller Startschuss zum zweitägigen Waldfest des Knabenvereins Niederweningen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.