Zum Hauptinhalt springen

Leservideo aus GlattfeldenRehkitze kurz nach der Geburt gerettet

Ein paar Minuten alt waren zwei Rehkitze erst, als der Glattfelder Hansruedi Walder sie am Samstag entdeckte. Er rettete sie vor der Mähmaschine.

Das Leservideo des Glattfelders Hansruedi Walder ist herzerwärmend: Es zeigt zwei Rehkitze, die auf noch etwas wackligen Beinen zu stehen versuchen. Sie wurden erst gerade geboren.

Leservideo: Hansruedi Walder, Glattfelden

Das Muttertier hat das Weite gesucht. Es wird später zurückkehren, seine Kitze abholen und an einen anderen, sicheren Ort bringen. Genau das ist der Sinn des «Verblendens». So wird das Absuchen von Wiesen genannt, bevor diese gemäht werden.

Das Problem: Kitze sind im Gras sehr gut getarnt und beim Mähen kaum zu erkennen. Bei Gefahr verharren sie ausserdem im Gras. Sie lassen sich auch durch den Lärm der Maschinen nicht vertreiben – dies ist ihr sicherer Tod.

Um den zu verhindern, werden zur Rehkitzrettung vermehrt Drohnen eingesetzt, welche die Jungtiere mit Wärmebildkameras aufspüren.

(red)