Zum Hauptinhalt springen

Film-Präsentatorin aus DietlikonRoadmovie bringt das Kino zu den Leuten

Roadmovie tourt mit einem Kinobus samt Filmprojektor durch die ganze Schweiz. Nach einem abrupten Saisonende plant die Dietlikerin Alva Hagner bereits für 2021 und würde sich auf Zwischenstopps im Unterland freuen.

Der Filmbus von Roadmovie auf dem Weg ins luzernische Schwarzenberg. In den Spielorten zeigt man meist in Schulhäusern und Gemeindesälen einheimische Dokumentar- und Spielfilme.
Der Filmbus von Roadmovie auf dem Weg ins luzernische Schwarzenberg. In den Spielorten zeigt man meist in Schulhäusern und Gemeindesälen einheimische Dokumentar- und Spielfilme.
Foto: Roadmovie

Roadmovie blickt heuer auf eine sonderbar kurze Saison zurück. Unterwegs in der ganzen Schweiz, macht das mobile Kino auch immer wieder Halt im Zürcher Unterland. Wegen Corona musste diese Saison nun aber vorzeitig abgebrochen werden, wie die Filmliebhaberin und Präsentatorin Alva Hagner aus Dietlikon erzählt.

Beim letzten Abstecher in die Flughafenregion war ihre Crew nach mehrjährigem Unterbruch wieder einmal in Oberembrach zu Gast. Dort wurde im örtlichen Primarschulhaus unter anderem der preisgekrönte Schweizer Film «Wir Eltern» gezeigt. Das war Anfang Oktober.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.