Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Tag der Arbeit in ZürichTränengas, Gummischrot und neun Verhaftungen: Das war der 1. Mai

Zusammenfassung Nachdemo: Wilder Anfang, ruhiges Ende
Der Umzug bewegt sich die Langstrasse herab.

Keine Einkesselung, dafür Absperrungen

Die Polizei verhaftet an der Langstrasse einen Demonstranten.

Es bleibt «relativ» friedlich

Stadtpolizei nimmt sechs Personen fest
Eine kurze Verschnaufspause
Bildergalerie: Das war die Nachdemo
Der Umzug setzt sich in Bewegung.
1 / 5
Umzug kommt auf Kanzleiareal zum Ende
Die Demonstrierenden ziehen sich um für die Feier.
Umzug wieder in Langstrasse
Auf dem Weg an den Stauffacher
Zeitweise nehmen mehrere hundert Leute an der Nachdemo teil.
Nachdemo bereits vorbei?
Die Polizei postiert sich entlang der Langstrasse.
Der Umzug bewegt sich Richtung Helvetiaplatz.
Randalen und Gummischrot
Helvetiaplatz von Polizei abgeriegelt
Die Polizei markierte bereits am Morgen Präsenz.
Vorfall: Neonazis provozierten Demonstrierende
12’000 nehmen am Tag der Arbeit am Umzug teil
Die Abschlusskundgebung des offiziellen Umzugs auf dem Sechseläutenplatz.
Drei Leute vorläufig festgenommen
Mehrere tausend Personen kamen – es gab einige Sprayereien und Sachbeschädigungen.
Drei Personen wollten ein Transparent am Baukran beim Helvetiaplatz befestigen.
Die Ausgangslage
Vor einem Jahr kesselte die Polizei Demonstrierende an der Rotwandstrasse ein.
Die letzte Meisterfeier des FCZ am 24. Mai 2009, fotografiert vom Balkon des Volkshauses am Helvetiaplatz.