Zum Hauptinhalt springen

Aufregung in WashingtonRussisches Geld für Angriffe auf US-Soldaten – Trump im Bild?

 Russland soll für Angriffe durch die Taliban und andere Milizen auf amerikanische und britische Truppen Belohnungen gezahlt haben (Archivbild).
Zu dieser Erkenntnis seien US-Geheimdienste durch Geständnisse gefangener Taliban und anderer Extremisten bereits vor Monaten gekommen, schreibt die «New York Times» (im Bild: US-Truppen begutachten den Schaden an einem Fahrzeug der von der Nato geführten Militärkoalition nach einem Selbstmordanschlag in der Provinz Kandahar, Afghanistan, 2. August 2017).
Die Angelegenheit hat die Demokraten auf den Plan gerufen, die eine eingehende Untersuchung fordern. «Seine gesamte Präsidentschaft war ein einziges Geschenk an Putin, aber das hier ist völlig inakzeptabel», so der designierte demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden über Trump.
1 / 7

Seit März bekannt

Hat Trump die Geheimdienstbriefings nicht gelesen?

«Ein einziges Geschenk an Putin»

SDA/Ann Guenter