Zum Hauptinhalt springen

Einblick ins UnispitalSchwangere infiziert, Kind gesund

Für Schwangere scheint das Coronavirus nicht gefährlicher zu sein als für andere Menschen. Darauf deuten Erfahrungen des Unispitals hin. Die Lage auf der Intensivstation ist noch nicht dramatisch.

Die bisherigen Erkenntnisse über das Coronavirus sind für Schwangere nicht alarmierend.
Die bisherigen Erkenntnisse über das Coronavirus sind für Schwangere nicht alarmierend.
Foto: Keystone

Mittlerweile sollte die erste grosse Welle von Corona-Erkrankungen den Kanton Zürich erfasst haben. Die Gesundheitsdirektion hatte gestützt auf die Prognosen des Bundesamts für Gesundheit damit gerechnet, dass es in diesen Tagen so weit ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.