Zum Hauptinhalt springen

Die "Swiss Military Small Band" geht auf Südosteuropa-Tournee

Eine Kleinformation der Schweizer Militärmusik wird ab Freitag fünf Schweizer Botschaften in Südosteuropa besuchen und dort die 1. August-Festlichkeiten musikalisch umrahmen. Die Reise beginnt in Athen und führt nach Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Serbien und Kosovo.

Dies teilte das Eidg. Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) am Mittwoch mit. Auf dem Programm stehen auch mehrere Gemeinschaftskonzerte mit den Militärmusikern der jeweiligen Reisedestination, etwa mit der "Greek Military Band", dem kroatischen Marineorchester oder der "Serbian Military Band". Im Repertoire der 13-köpfigen "Swiss Military Small Band", wie sich die spezielle Formation nennt, befinden sich nebst des obligatorischen Schweizer Psalms auch die Landeshymnen der jeweiligen Gastländer. Es ist aber auch ein Stück von Queen darunter oder der Radetzki-Marsch, der für Griechenland vorgesehen ist. Auf ihrer Reise, die vom 24. Juli bis am 2. August dauert, wollen die 13 Musiker die vor Ort lebenden Auslandschweizerinnen und -schweizer "musikalisch und militärisch" unterstützen, wie es in der Medienmitteilung heisst. In diesen fünf südosteuropäischen Ländern leben derzeit mehr als 7000 Angehörige der "Fünften Schweiz". Den Abschluss der Reise bildet der Besuch im Kosovo, wo die Band an den 1. August-Feierlichkeiten der Swisscoy teilnimmt. Derzeit sind 235 Schweizer Armee-Angehörige im Rahmen dieses Einsatzes dort stationiert. "Riesiger Erfolg" Mit einer 1. August-Tournee hat die Militärmusik bereits gute Erfahrungen gemacht: Vor einem Jahr stattete die Band den Schweizer Botschaften in Uruguay, Argentinien und Peru einen Besuch ab. "Das war ein riesengrosser Erfolg", sagte Armeesprecher Christoph Brunner dazu. Daraufhin flatterten zahlreiche Einladungen von weiteren Schweizer Botschaften ins VBS. So sei die diesjährige Südosteuropa-Tour zustande gekommen. Die "Swiss Military Small Band" besteht nach Angaben des Militärdepartements aus 13 der talentiertesten jungen Musiker, die ihre Rekrutenschule im "Kompetenzzentrum Militärmusik" absolviert haben.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch