Zum Hauptinhalt springen

Erster Herbst-Sturm am Freitag und Schnee am Wochenende

Am Freitag wird es in der Schweiz stürmisch und am Wochenende schneit es zum ersten Mal in diesem Jahr auch im Flachland. Lange liegen bleiben wird der Neuschnee zwar nicht. Für Schneemänner sollte es aber allemal reichen.

Am Wochenende schneit es zum ersten Mal in diesem Jahr auch im Flachland. Lange liegen bleiben, wird der Neuschnee zwar nicht. Für Schneemänner sollte es aber allemal reichen. (Symbolbild)
Am Wochenende schneit es zum ersten Mal in diesem Jahr auch im Flachland. Lange liegen bleiben, wird der Neuschnee zwar nicht. Für Schneemänner sollte es aber allemal reichen. (Symbolbild)
Keystone

Am Freitag herrscht in der Schweiz stürmisches Herbstwetter. Im Flachland werden Böen von 70 bis 90 Stunden Kilometer erwartet, wie MeteoNews am Freitag auf Anfrage der sda bestätigte. In den Bergen kann es starke Orkanböen geben. MeteoNews empfiehlt, sich zur Hauptsturmzeit am Nachmittag nicht im Wald aufzuhalten, da grössere Äste herunterfallen und kleinere Bäume entwurzelt werden könnten. Grössere Schäden sind aber nicht zu erwarten. In der Nacht auf Samstag gibt es viel Regen und die Temperaturen gehen stark zurück. Die Schneefallgrenze sinkt allmählich unter 1000 Meter. Bis Samstagmorgen rechnet MeteoNews mit 30 bis 60 Litern Niederschlag pro Quadratmeter. Die lange Trockenzeit ist somit endgültig vorbei. Am Wochenende wird es auch immer wieder Schneeschauer geben. Der erste Schnee wird aber wohl nicht lange liegen bleiben. "Auf alle Fälle reicht es für erste Schneemänner", sagte der Meteorologe Moritz Gubler von MeteoNews. Er bezeichnet den Wetterumschwung allerdings nur als "ersten Wintergruss", denn schon nächste Woche werde es wieder milder. Mit dem warmen Herbstwetter ist es aber endgültig vorbei. Das Temperaturniveau steigt zwar wieder ein bisschen, bleibt aber grundsätzlich tief.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch