Zum Hauptinhalt springen

Käser erwartet gegen Ende Jahr leicht sinkende Asylzahlen

Der Präsident der Konferenz der kantonalen Justiz- und Polizeidirektoren (KKJPD), Hans-Jürg Käser, erwartet, dass gegen Ende Jahr die Zahl der Asylgesuche leicht sinken wird. Immer mehr Menschen flüchten über die Balkan-Route und immer weniger via Italien.

Eher die EU und nicht die Schweiz als Ziel: Flüchtlinge unterwegs auf der Balkan-Route.
Eher die EU und nicht die Schweiz als Ziel: Flüchtlinge unterwegs auf der Balkan-Route.
Keystone

"Wir sind überzeugt, dass die Asylzahlen eine leicht sinkende Tendenz haben gegen Ende Jahr", sagte der Berner Polizeidirektor nach einem Treffen zwischen Bund und Kantonen mit Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga in Bern gegenüber der "Tagesschau" des Schweizer Fernsehens SRF. Auf die Frage, ob eine solche Prognose zu den derzeitigen Vorgängen an den Grenzen zu Serbien und Mazedonien nicht im Widerspruch stehe, sagte Käser: "Die Ströme haben sich verlagert auf die Balkan-Route. Die Route Italien - Schweiz - Deutschland hat sich tendenziell reduziert."

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch