Zum Hauptinhalt springen

Lotse und Hafenmitarbeiter in Basel freigesprochen

Im Prozess um eine Havarie auf dem Rhein mit zwei Toten hat das Basler Strafgericht am Freitag die beiden Angeklagten freigesprochen. Der Lotse und der ehemalige Hafen-Kadermann bestritten, pflichtwidrig gehandelt zu haben.

Die Staatsanwaltschaft hatte bei der Verhandlung eine Verurteilung wegen fahrlässiger Tötung gefordert, die Verteidiger einen Freispruch. Der 66-jährige Lotse ist heute nicht mehr aktiv. Zur Havarie war es am 31. August 2012 gekommen, als sich auf dem Rhein bei der Schwarzwaldbrücke die Wege eines flussaufwärts fahrenden unbeladenen Frachtschiffs und eines Vermessungsboots kreuzten. Das Güterschiff überfuhr das Boot, wodurch ein 47-jähriger Vermessungsexperte und der 79-jährige Bootsführer ums Leben kamen.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch