Zum Hauptinhalt springen

31-Jähriger mit Albanien-Flagge durch Messer verletzt

In Basel-Stadt haben Unbekannte nach den Feierlichkeiten zum Schweiz-Serbien-Spiel einen Fussballfan angegriffen.

An der Erlenmattstrasse haben drei bis vier Unbekannte dem Mann die Flagge über den Kopf gezogen und mit einer Stichwaffe ins Bein gestochen.
An der Erlenmattstrasse haben drei bis vier Unbekannte dem Mann die Flagge über den Kopf gezogen und mit einer Stichwaffe ins Bein gestochen.
Google Street View

Ein Fussballfan mit einer Albanien-Flagge ist in der Nacht auf Sonntag vor seinem Haus in Basel-Stadt von drei bis vier Personen von hinten angegriffen worden. Die Unbekannten zogen ihm die Flagge über den Kopf und stachen ihm mit einem Messer ins Bein. Das Opfer wurde dabei nicht lebensgefährlich verletzt.

Der 31-Jährige sei nach dem Überfall von einem Kollegen in die Notfallstation gebracht worden, teilte die Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt am Samstag mit. Polizisten, die sich wegen eines anderen Vorfalls ebenfalls dort befanden, wurden so auf den Angriff aufmerksam. Die Täter flohen mit der Flagge in unbekannte Richtung. Die Polizei sucht Zeugen.

SDA/sep

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch