Zum Hauptinhalt springen

Jetzt wirds bis zu 20 Grad warm

Jetzt kommt der Frühling: Der einsetzende Föhn sorgt ab Ostermontag für warmes und sonniges Wetter.

Das Frühlingswetter am Montag lockte viele Leute an den Zürichsee.
Das Frühlingswetter am Montag lockte viele Leute an den Zürichsee.
Ennio Leanza, Keystone
Am Dienstag soll es laut Prognosen noch wärmer werden.
Am Dienstag soll es laut Prognosen noch wärmer werden.
Ennio Leanza
Noch kalt aber bereits sonnig zeigte sich der frühe Montagmorgen.
Noch kalt aber bereits sonnig zeigte sich der frühe Montagmorgen.
Leserreporter
1 / 7

Das bisher mehrheitlich kalt-nasse Osterwochenende endet mit frühlingshaften Temperaturen und Sonnenschein. Der Montag startete zwar noch mit Frost, wird sich gemäss Meteonews aber im Laufe des Tages warm mit einem Mix aus Sonne und Wolken zeigen. Der Wetterwechsel geht auf eine sich aufbauende Südföhnlage über den Alpen zurück. Dieser Föhn sorgt als erstes für wärmere Temperaturen in den höheren Luftschichten.

«Das Wetter wird heute deutlich milder und freundlicher als in den letzten Tagen, richtig warm wird es aber am Dienstag», sagt Reto Vögeli von Meteonews. Dann wird der Föhn Temperaturen bis knapp über 20 Grad in die Alpentälern bringen. Die höchsten Werte werden im Rheintal mit 20 bis 22 Grad erwartet. Damit sollen auch die dieses Jahr erreichten Höchsttemperaturen übertroffen werden. Am 11. März wurden in Vaduz 19.8 Grad und 17.5 Grad in Bad Ragaz gemessen.

Nächstes Wochenende wirds noch schöner

Auf den Bergen der Alpennordseite muss wegen des Föhns mit Sturm- oder Orkanböen gerechnet werden. Doch auch in den Föhntälern wird es stark winden: Im Urnerland werden am Dienstag Böen bis über 100 km/h erwartet. Während sich das Wetter im Norden in den nächsten Tagen von der besten Seite präsentiert, sorgt der Südwind im Süden für nasses Wetter. Bis Donnerstagmorgen werden am Alpensüdhang 40 bis 70 Millimeter Niederschlag erwartet, in den Bergen fällt ab 1500 Metern ein halber Meter Neuschnee.

Am Donnerstag, teilweise bereits am Mittwoch, legt der Frühling eine Pause ein. «Es wird wechselhaft, kühler und windig», so Meteorologe Vögeli. Die Schneegrenze wird nochmals bis knapp unter 1000 Meter sinken. Einzelne Regengüsse können den Westen bereits am Mittwochmorgen treffen, erreichen den Osten dann spätestens bis am Abend.

Im Süden vereinzelt zwar bereits ab Donnerstag, im Norden jedoch am Freitag wird der Frühling zurückerwartet. Am Wochenende wird es so sonnig und warm. «Es wird verbreitet über 20 Grad warm», so Vögeli. Der Experte erwartet, dass am nächsten Wochenende die bisher höchsten Temperaturen dieses Jahres gemessen werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch