Zum Hauptinhalt springen

Zwei Verletzte nach schwerer Frontalkollision in Graubünden

Eine 36-jährige Frau und ein 68-jähriger Mann sind bei der frontalen Kollision ihrer Autos am Heinzenberg in Graubünden verletzt worden, der Mann schwer. Die Autos wurden beim Zusammenstoss total beschädigt.

Wie die Bündner Polizei am Freitag mitteilte, war der von Präz am Heinzenberg bergwärts fahrender Autolenker am Donnerstag aus noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort kollidierte er frontal mit dem Fahrzeug der entgegenkommenden Automobilistin. Der 68 Jahre alte Lenker wurde im Auto eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr mit Schneidewerkzeugen geborgen werden. Die Rega flog den Schwerverletzten anschliessend ins Kantonsspital Graubünden nach Chur. Die verletzte Lenkerin wurde von der Ambulanz ins Spital nach Chur gefahren.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch