Zum Hauptinhalt springen

VBS bestellte Drohnen bei Elbit Schweizer Armee kauft bei Hersteller auf schwarzer Liste ein

Wegen der Produktion geächteten Kriegsmaterials haben öffentliche Investoren den israelischen Rüstungskonzern Elbit auf die Ausschlussliste gesetzt. Das VBS beschafft von ihm aber Rüstungsgüter für hunderte Millionen Franken.

Drohnen des Typs Hermes 900 HFE bestellte die Schweizer Armee bei Elbit.
Drohnen des Typs Hermes 900 HFE bestellte die Schweizer Armee bei Elbit.
Foto: Georgios Kefalas (Keystone)

Die Schweizer Armee ist eine gute Kundin von Elbit. Sie kaufte dem israelischen Rüstungskonzern sechs Drohnen ab, von denen eine vor Wochenfrist über der Wüste abgestürzt ist. Vergangenen Herbst war es die gleiche Firma, die den Zuschlag für den Ersatz mobiler Funkgeräte, Bordverständigungsanlagen und Sprechgarnituren erhielt. Die Armeebotschaft 2020 sieht dafür 570 Millionen Franken vor, während die Drohnen zusätzlich mit 250 Millionen zu Buche schlugen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.