Zum Hauptinhalt springen

Studie: So wirkten Corona-MassnahmenSchweizer Lockdown hat 52’000 Todesfälle verhindert

Was wäre passiert, wenn Regierungen in aller Welt im März nicht Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus ergriffen hätten? Epidemiologen haben das erforscht – eine ETH-Expertin sagt, was die Resultate wert sind.

Sie standen für den Lockdown der Schweiz und pilgerten in der Folge durchs Land: Bundesrat Alain Berset und BAG-Vertreter Daniel Koch Anfang April in Sion.
Sie standen für den Lockdown der Schweiz und pilgerten in der Folge durchs Land: Bundesrat Alain Berset und BAG-Vertreter Daniel Koch Anfang April in Sion.
Foto: Jean-Christophe Bott/Keystone

Ob der Lockdown wichtig und richtig war, darüber haben wir in den letzten Wochen viel gestritten. Forscher des Imperial College London haben nun untersucht, wie wirkungsvoll die Massnahmen der letzten Monate in elf europäischen Ländern – darunter der Schweiz – tatsächlich waren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.