Zum Hauptinhalt springen

Studie zu Auswirkungen der Corona-KriseSchweizer zieht es zum Arbeiten nicht mehr ins Ausland

Bis vor wenigen Jahren waren die USA ein beliebter Arbeitsort – im Bild die Freiheitsstatue vor New York. Doch wegen der Corona-Krise bleiben Schweizerinnen und Schweizer lieber im eigenen Land.

Wenn schon weg, dann lieber nicht zu weit

Die attraktivsten Länder für Arbeitnehmende. Die Schweiz konnte einen Rang gutmachen.

Schweizer Firmen spüren die Zurückhaltung

15 Kommentare
    Sebastian Sarasin

    Hab meine Jahre in USA nie bereut, im Gegenteil eher bereut, wieder zurückgekehrt zu sein. Es waren sehr positive Lebensjahre.

    Falls der Rahmenvertrag und die Bilateralen durchfallen, könnten etliche gut Ausgebildete gezwungen sein, im Ausland auf Stellensuche zu gehen.