Zum Hauptinhalt springen

Dubiose Herkunft von GoldSchwere Vorwürfe gegen Tessiner Gold-Raffinerie

Das Unternehmen Valcambi soll Gold aus zweifelhaften Quellen beziehen. Die Branchenvereinigung verlangt von ihm nun umfassende Erklärungen.

Blick in die Goldschmelze der Raffinerie Valcambi in Lugano. Nach Vorwürfen zu Goldbezügen aus unsauberen Quellen verlangt die Branchenvereinigung nun nach Antworten von dem Unternehmen.
Blick in die Goldschmelze der Raffinerie Valcambi in Lugano. Nach Vorwürfen zu Goldbezügen aus unsauberen Quellen verlangt die Branchenvereinigung nun nach Antworten von dem Unternehmen.
Foto: Stefan Wermuth (Bloomberg/Getty Images)

Der Vorgang dürfte in der auf Diskretion bedachten Goldbranche einmalig sein: Zwischen der Vereinigung der Edelmetallfabrikanten ASFCMP und der grössten Raffinerie Valcambi gibt es öffentlich Krach. Anlass ist eine Studie von Swissaid vom Juli. Darin wirft die Nichtregierungsorganisation Valcambi vor, Gold von dubiosen Quellen aus Dubai zu beziehen. Vor allem Valcambis Goldbezüge von der Unternehmensgruppe Kaloti gelten als heikel, da Kaloti Gold aus Konfliktregionen beziehen soll.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.