Zum Hauptinhalt springen

Erneuerbare Energie für das SeefeldSeewasser heizt Zürcher Quartier

Was im Kinderzoo Rapperswil bereits funktioniert und in Meilen und Thalwil geplant ist, soll nun auch in der Stadt Zürich realisiert werden: Der Zürichsee wird zum Heizen angezapft.

Der Zürichsee ist ein riesiger Energiespeicher. Per Wärmepumpe soll das Wasser zum Heizen von 300 Liegenschaften im Seefeld genutzt werden.
Der Zürichsee ist ein riesiger Energiespeicher. Per Wärmepumpe soll das Wasser zum Heizen von 300 Liegenschaften im Seefeld genutzt werden.
Foto: Sophie Stieger

300 Liegenschaften im Zürcher Seefeld sollen bald vorwiegend mit Seewasser beheizt werden. Dafür plant das Unternehmen Energie 360° den Energieverbund Tiefenbrunnen auf einem Gebiet von 33 Hektaren, das sich von der Hornbachstrasse der Bellerivestrasse entlang bis zum Bahnhof Tiefenbrunnen erstreckt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.