Zum Hauptinhalt springen

Grossauftrag für Zürcher DestillerieSein Gin geht bald auf grosse Reise

Auf Flügen der Swiss wird ab April die Spirituose der Turicum Distillery angeboten. Weniger gut läuft aktuell das Tagesgeschäft.

Kann es kaum erwarten, dass der Gin wieder aus den Zapfhähnen fliesst: Mitbegründer Oscar Martin in der Bar der Turicum Distillery in Zürich-Albisrieden.
Kann es kaum erwarten, dass der Gin wieder aus den Zapfhähnen fliesst: Mitbegründer Oscar Martin in der Bar der Turicum Distillery in Zürich-Albisrieden.
Foto: Severin Bigler

Fast bis zur Decke hoch türmen sich die beigen und dunklen Flaschen in der Bar. Gefüllt sind sie – wie der Schriftzug an der Wand bereits verrät – mit Turicum Gin und Wodka. Die edlen Tropfen stammen aus der Produktion, die sich ein paar Türen weiter den Gang hinunter befindet. Dort werden pro Monat rund 5000 Flaschen der Spirituosen abgefüllt.

«Das Schöne ist, dass wir von der Rezeptur über die Herstellung bis hin zum Abfüllen und Design der Flaschen alles selber machen», sagt Oscar Martin. Der 42-jährige Dietiker ist Mitgründer der Turicum Distillery. Gemeinsam mit Merlin Kofler, Oliver Honegger und Philip Angst rief er das Geschäft 2015 ins Leben. Damals destillierten die Inhaber noch in einem Wohngebäude um die Ecke auf 160 Quadratmetern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.