Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Korruption in Österreich Seine Gegner wollen Kanzler Kurz
in den Ibiza-Sumpf ziehen

Da waren sie noch Freunde : Kanzler Sebastian Kurz (links) und sein Vize Heinz-Christian Strache nach einer Regierungssitzung 2018.

Die vielen Stränge machen es kompliziert

Einige Spuren führen von Ibiza auch zur ÖVP.

Der parteipolitische Hickhack

Das Gezerre um das Video

Ein führender Ermittler hat Strache eine aufmunternde SMS geschrieben.

3 Kommentare
Sortieren nach:
    Rolf Rothacher

    Die Opposition in Österreich lernt von den Demokraten in den USA. Hauptsache den Gegner in irgendeinen Sumpf ziehen. Irgendetwas bleibt dann auf jeden Fall an ihm haften. Und sei es nur die Erinnerung verschiedener Leute, dass da doch was war, mit Untersuchungsausschuss und Kurz.

    Ich glaube aber nicht, dass die Österreicher derart leicht an der Nase herumzuführen sind.