Zum Hauptinhalt springen

Abstimmung BülachSekundarschule rechnet mit Mehrkosten bei Einheitsgemeinde

Die Sekundarschulgemeinde hat ausrechnen lassen, was ihre Auflösung kostet. Drei der fünf beteiligten Gemeinden müssten mehr zahlen. Die Befürworter der Einheitsgemeinde bezweifeln das.

Die Schulverwaltung der Sekundarschule Bülach. Die Sekundarschulbehörde hat die finanziellen Auswirkungen einer Einheitsgemeinde berechnen lassen.
Die Schulverwaltung der Sekundarschule Bülach. Die Sekundarschulbehörde hat die finanziellen Auswirkungen einer Einheitsgemeinde berechnen lassen.
Foto: Francisco Carrascosa

Es ist ein offenes Geheimnis: Die Bülacher Sekundarschulpflege möchte eigenständig bleiben. Sie stellt sich deshalb gegen das Ansinnen der GLP Bülach. Diese forderte im November 2019 mit einer Einzelinitiative die Prüfung der Auflösung der Sekundarschulgemeinde und damit die Einheitsgemeinde. Am 27. September befinden die Stimmberechtigten der fünf Schulkreisgemeinden Bülach, Bachenbülach, Höri, Hochfelden und Winkel, ob sie eine solche Prüfung wollen. Im Hinblick auf diesen Urnengang hat die Sekundarschulbehörde von der Fachstelle swissplan.ch die finanziellen Auswirkungen berechnen lassen und nun veröffentlicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.