Zum Hauptinhalt springen

Neue Kommission für BassersdorfSenior sorgt sich um Alterszentrum und reicht neue Initiative ein

Das Alterszentrum Breiti in Bassersdorf müsse eine separate Betriebskommission erhalten, findet Dölf Kellenberger. Seine neuste Initiative wird jetzt geprüft, und sie ist erneut heftig umstritten.

Das Bassersdorfer Altersheim Breiti gehört der Gemeinde und wird innerhalb der Verwaltungsstrukturen geführt. Neu fordert eine Initiative, dass sich stattdessen eine eigenständige Betriebskommission darum kümmert.
Das Bassersdorfer Altersheim Breiti gehört der Gemeinde und wird innerhalb der Verwaltungsstrukturen geführt. Neu fordert eine Initiative, dass sich stattdessen eine eigenständige Betriebskommission darum kümmert.
Archivbild: Marc Dahinden

Mit seiner neusten Initiative schlägt Dölf Kellenberger in eine Kerbe, die bekannt ist und auch schon länger besteht. Gut zwei Jahre nach dem Urnengang über die Auslagerung des kommunalen Alters- und Pflegezentrums (APZ) Breiti zeichnet sich erneut eine Abstimmung im Zusammenhang mit dieser gemeindeeigenen Pflegeinstitution ab. Seitens der Gemeindeverwaltung bestätigt man den Eingang einer neuen «Initiative Kellenberger». Es ist nicht die erste Initiative, welche der Senior, der in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag feiern kann, zu diesem Thema in Bassersdorf lanciert hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.