Zum Hauptinhalt springen

Covid-ImpfungPharmakonzernen winken Milliarden-Einnahmen

Der Pfizer-Chef will das Vakzin nicht zum Selbstkostenpreis anbieten – andere Hersteller schon. Und auch die Preise variieren: Schweizer werden wohl mehr bezahlen müssen als Amerikanerinnen.

Ein Milliardengewinn? Pfizer will die Impfung nicht zum Selbstkostenpreis anbieten, wie dies andere Hersteller versprochen haben.
Ein Milliardengewinn? Pfizer will die Impfung nicht zum Selbstkostenpreis anbieten, wie dies andere Hersteller versprochen haben.
Foto: Dado Ruvic (Reuters)

Der Erfolg der Pharmaindustrie ist da: Der Impfstoff des US-Pharmariesen Pfizer und des deutschen Start-ups Biontech hat seine vorletzte Feuerprobe bestanden, wie am Montag bekannt wurde. Laut den Zwischenergebnissen der klinischen Studie funktioniert er nicht nur, sondern er verspricht sogar, hochwirksam zu sein und in 90 Prozent der Fälle einen Schutz zu bieten.

Damit steht nun auch die Frage nach dem finanziellen Erfolg im Raum, die der Impfstoff Pfizer/Biontech versprechen soll. Wie teuer wird die Covid-Impfung? Oder anders gefragt: Wie viel wollen die Hersteller an ihr verdienen?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.