Zum Hauptinhalt springen

Swiss-Personal kritisiert neuen Flieger

Für die Flugbegleiter wird es im A320 Neo so eng, dass sie sogar bei der Suva interveniert haben.

Beengte Verhältnisse: Der Airbus A320 Neo soll ab 2020 zum Einsatz kommen. Foto: Getty
Beengte Verhältnisse: Der Airbus A320 Neo soll ab 2020 zum Einsatz kommen. Foto: Getty

Noch ist die Maschine mit der Seriennummer 9246 einer von vielen Flugzeugrümpfen in der Airbus-Werkshalle in Hamburg-Finkenwerder. Keine Lackierung, kein Innenleben, keine Tragflächen. Doch schon im ersten Quartal 2020 soll das Flugzeug mit Schweizer Kreuz auf der Heckflosse durch Europa fliegen.

Es wird der erste Airbus A320 Neo der Swiss. Insgesamt erhält die Fluggesellschaft innerhalb der nächsten vier Jahre 17 A320 Neo und acht etwas grössere A321 Neo. Die Flieger sind eine Weiterentwicklung der Flugzeuge der Airbus-A320-Familie, mit denen Swiss bereits jetzt auf Europastrecken unterwegs ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.