Zum Hauptinhalt springen

Wegen Covid-19Spitälern geht das Geld aus

20 Millionen zusätzlich: Das Kantonsspital Graubünden in Chur muss im April mehr Geld aufnehmen, um die laufenden Kosten bezahlen zu können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.